Borgoratese-Sauce mit Steinpilzen

5.90

Verpackung: 180 gr

Ein altes Rezept der Trattorien der Stadt Borgotaro: Steinpilze werden gemahlen und mit einer Basis aus Knoblauch und Öl gebräunt. Eine Sauce aus reifen Tomaten wird hinzugefügt und schließlich einige Stunden köcheln gelassen.

Die Zubereitung erfolgt auf handwerkliche Weise dank einer guten und sorgfältigen Zubereitung ohne Zusatz von Farbstoffen und Konservierungsstoffen. Gluten-frei. Wir empfehlen, damit Tagliolini, Pappardelle, Spaghetti oder Polenta zu würzen.

Vorrätig

Ein altes Rezept der Trattorien der Stadt Borgotaro: Steinpilze werden gemahlen und mit einer Basis aus Knoblauch und Öl gebräunt. Eine Sauce aus reifen Tomaten wird hinzugefügt und schließlich einige Stunden köcheln gelassen.

Die Zubereitung erfolgt auf handwerkliche Weise dank einer guten und sorgfältigen Zubereitung ohne Zusatz von Farbstoffen und Konservierungsstoffen. Gluten-frei. Wir empfehlen, damit Tagliolini, Pappardelle, Spaghetti oder Polenta zu würzen.

Artikelnummer: C010IGORBOSU180 Kategorien: , , , , Schlagwörter: , ,

PILZE VON BORGOTARO IGP

 

Die ersten Berichte des IGP Fungo di Borgotaro finden sich in der Istoria di Borgo Val di Taro von Alberto Clemente Cassio (1669-1760). Ein zweites Zeugnis über die Pilzproduktion stammt aus dem topographischen Vokabular des Herzogtums Parma, Piacenza und Guastalla von Lorenzo Mossi von 1832-1834, in dem der Autor dem Gebiet von Albareto gewidmeten Eintrag die blühende Produktion von Pilzen erwähnt.

Der Handel mit Borgotaro-Pilzen entwickelte sich im 19.Jahrhundert weiter und führte zu verschiedenen Versuchen, den Markt zu rationalisieren. Um eine übermäßige Ausbeutung zu verhindern, wurden 1964 erstmals in Italien Reserven für das Sammeln von Pilzen eingerichtet.

Das Produktionsgebiet der IGP Fungo di Borgotaro liegt in den Gemeinden Albareto, Borgo di Val di Taro, Bedonia, Berceto, Compiano und Tornolo in der Provinz Parma, in der Region Emilia-Romagna sowie in den Gemeinden Pontremoli und Zeri in der Provinz Massa-Carrara, in der Toskana.

Funghi Di Borgotaro Igp

Der IGP Fungo di Borgotaro wird nicht kultiviert, sondern zeichnet sich durch spontanes Wachstum aus. Wir konnen daher von “Behandlung” in Bezug auf die Bewirtschaftung der Wälder sprechen, in denen die Ernte stattfindet, die sich je nach den Umweltbedingungen unterscheidet.
Die Ernte Vorgänge werden je nach Sorte vom späten Frühjahr bis zum späten Herbst durchgeführt: die Art Boletus aestivalis erscheint im späten Frühjahr und trägt in den wärmeren Jahren  Früchte bis zum Herbst; der Boletus aereus wird wird stattdessen in den heißesten Perioden gesammelt, der Boletus pinophilus wird vom Frühjahr bis zum Spätherbst gesammelt, schließlich wird Boletus edulis im Herbst geerntet.

Zusätzliche Information

Zutaten

Gemeiner Steinpilz (4,74%), Natürliche Aromen, Olivenöl, Petersilie, Rotwein, Salz, Tomate

Zertifiziertes Produkt

Fungo di Borgotaro

Specie

Boletus Edulis

Erhaltung

Tomaten und Saucen

Herkunftsregion

Toscana

Qualitätszeichen

IGP

Verpackung

180 gr

Produzent

Borgolab

Dauer der Erhaltung

24 Monate